Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

WFC-Brokeloh

Jeder der Bremen liebt, ist hier richtig

WFC Brokeloh Hauptseite

WFC-Brokeloh

 

 

 

 

SV Werder Bremen : Erzgebirge Aue

4:0

 

Ole Werner feierte bei Werder ein optimales Debüt, Milos Velikovic gelang gegen Aue ein Traumhaftes Tor.

Unser neuer Trainer Ole Werner nahm einige Änderungen in der Taktik vor, gegen Aue starteten wir mit einer Dreierkette. Wir waren war von Beginn an tonangebend: Schmid sorgte mit seinem ersten Tor für Bremen für die Führung. Mit einer Art "Scorpion Kick" traf Velikovic (19.) spektakulär zum 2:0 - Traumtor! Kurios: Schmid und Velikovic waren die beiden Neuen, die Werner gebracht hatte. Beinahe wäre Bittencourt nach gut einer halben Stunde der frühzeitige K.0. gelungen, der Pfosten rettete jedoch bis dahin überforderte Auer. Kurz nach der Pause beseitigte aber Ducksch mit dem 3:0 letzte Zweifel, Füllkrug legte in der 57. Minute nach. Der Rest war ein Schaulaufen, Bremen fuhr einen völlig verdienten Sieg ein und gibt sich noch nicht abgeschrieben.

Mit grün-weißen Grüßen

Wfc-Brokeloh

 



 

 

 

SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Ein wenig zu unserem Verein: 

Unser Verein setzt sich aus netten Menschen zusammen, die das Hobby Fußball vereint. Neben den Fahrten zu den Spielen, organisieren wir Radtouren, Grillabende, gemeinsam mit den im Ort ansässigen Vereinen, Veranstaltungen. Sind nah am Fan, unterstützen benachteiligte Menschen und tragen zu einem guten Gefühl bei. Unser Vorsitzender heisst Horst Berg, neben ihm hilft eine ganze Menge an Menschen, die sich an dem Vereinswesen erfreuen. Egal ob gesund oder behindert, Ausgrenzung ist uns fremd. Wem das gefällt, ist herzlich dazu eingeladen, mit zu wirken.

 

Mit freundlichen Grüßen

Horst Berg

1. Vorsitzender

Als Link empfehle ich auf :


 

https://youtu.be/vOFOGmtO98g   Zu klicken! Und genießen.

 

Heute vor 25 Jahren (01.06.1995) wurde der Wfc Brokeloh gegründet. Aufgrund von Corona können wir das leider nicht feiern. Darauf trinken wir dann eben einen von zu Hause. Uwe halte durch, wir bleiben am Ball. Schön dass es diesen Verein gibt!